wachse

Kids Church

Wir investieren viel in die Kinder in unserer Kirche, damit sie sich wohlfühlen, ihr Herz für Gott öffnen und gute Freundschaften aufbauen können. Deshalb besteht die Kids Church aus einer Mischung von Kleingruppe und Plenum. Im Plenum erleben sie Predigt, Theater und Worship. In der Kleingruppe diskutieren sie das Gehörte, vertiefen die Geschichte und pflegen Gemeinschaft. Zusätzlich veranstalten wir jedes Jahr die Kids Days, die zu einem wichtigen Teil des Kids Church-Programmes geworden sind.

 

Über uns

Die Kids Church ist ein Ort, an dem unsere Kinder auf kreative, spassige und sichere Art mehr über unseren Gott lernen können. Ein Ort, an dem an sie geglaubt wird und sie ermutigt werden, all das zu entdecken, was Gott in sie hineingelegt hat. Alle Kinder von der 1. - 5. Klasse sind bei uns herzlich willkommen!

Unsere Vision

  • Wir schaffen eine Atmosphäre, in der die Kids Gott begegnen und den Heiligen Geist erleben können.
  • Wir sehen das Potential in den Kids und geben ihnen die Möglichkeit, sich aktiv in der Kids Church einzubringen.
  • Wir Leiter sind echte und authentische Vorbilder und geben unser Bestes, dass sich jedes Kind angenommen und wohl fühlt.

Sonntag

Jeden Sonntag feiern wir zweimal Kids Church, welche jeweils nach demselben Ablauf folgt.

Spielstrasse
Ankommen der Kids bei Spiel und Spass.

Plenum
Gemeinsamer Teil mit Worship, Theater, Input, Spiel und Infos.

Kleingruppenzeit
Vertiefung des Gehörten in Altersgruppen, sowie je nach Interesse "Action" oder "Crea" Aktivität.

Specials

Dazu kommen besondere Sonntage, an denen das Programm etwas anders aussieht.

Kleingruppensonntag
An diesen Sonntagen gibt es kein Plenum. Das heisst, die Kleingruppen sind während dem gesamten Morgen gemeinsam unterwegs und haben so ausgiebig Zeit um sich gegenseitig kennenzulernen und Freundschaften zu vertiefen.

Plenumssonntag
Während den Ferien gibt es keine Kleingruppenzeit, dafür ein längeres Plenum, sowie eine "Crea" oder "Action" Aktivität mit allen.

In Gottes Gegenwart
Wir sind überzeugt, dass Kinder in ihrem jungen Alter Gottes Gegenwart erfahren können. Wir wollen dabei die Aussage von Jesus: „Lasst die Kinder zu uns kommen!“ (Mk 10.14), im Fokus haben. Jesus hat keinen Unterschied zwischen Erwachsenen und Kinder gemacht, sondern es war ihm wichtig die Kinder in die Arme zu nehmen und für sie zu beten. An diesem speziellen Sonntag wollen wir einen Rahmen schaffen, in dem die Kids ganz bewusst in Gottes Gegenwart kommen können.

Kleingruppen

Die Kleingruppen teilen wir nach Alter auf und unterscheiden dann noch einmal zwischen "Action" und "Crea" Aktivität. Um den Kids ein möglichst gleichbleibendes Umfeld zu bieten, teilen sich jeweils zwei Leiter eine Kleingruppe und sind so jeweils jeden zweiten Sonntag da. So kennen die Kids ihren Leiter und umgekehrt.

Action
Für bewegungsliebende, erlebnisorientierte Kids, denen es nichts ausmacht, auch bei Regen draussen zu sein.

Crea
Ausgerichtet auf Kids, die gerne basteln, kreativ tätig sind und gerne etwas mit den Händen gestalten.

Spenden

Die Bibel lehrt uns, dass wir uns den Bedürftigen annehmen und ihnen helfen sollen. Dies kann beispielweise durch Spenden geschehen. Wichtig ist uns dabei, dass die Kids einen persönlichen Bezug zum Geben entwickeln. In diesem Schuljahr unterstützen wir mit dem gespendeten Geld ein christliches Projekt in Albanien, welches von Céline Kuhn (ehemalige Kids Church Mitarbeiterin) geleitet wird. Weitere Informationen findet ihr hier: Spenden_KidsChurch.pdf

 

 

Aktuelles

Gott redet

19.01.2020 // Von Anfang an... Teil III: Der Sündenfall

Unsere Sünde trennt uns von Gott, aber Gott vergibt diese Sünde.

Adam und Eva waren im Paradis, lebten dort und Gott war ihr Freund. Gott sagte jedoch zu ihnen, sie dürfen von allem essen und die ganze Schöpfung geniessen, aber vom Baum des Lebens und des Baumes der Erkenntnis, dürfen sie nicht essen. Dies taten sie auch bis die Schlange Eva dazu verführte trotzdem von diesem Baum zu essen, und Eva gab auch Adam davon zu essen. So war die erste Sünde da und sie merkten das, denn sie fühlten sich auf einemal nackt und versteckten sich. Gott suchte sie und war böse, denn er wollte das es ihnen gut geht. So verbannte er sie aus dem Paradis und gab ihnen die Schmerzen mit auf den Weg. Wir haben dabei gelernt, dass Sünde uns von Gott trennt, doch er uns liebt und uns immerwieder vergibt und will das es uns gut geht. Wir wollen alles zur ehre von Gott machen und uns in seinen Dienst geben.

12.01.2020 // Von Anfang an... Teil II: Erschaffung des Menschen

Gott hat dich wunderbar und einzigartig gemacht!

Nach den sechs Tagen, die Gott an der Erde geschaffen hat und sie perfektioniert hat, fand er immernoch, es fehlt etwas. So schuff Gott den Menschen, aus Schlamm und Erde. Doch diesem Mann wollte er eine Frau geben, da er sonst ganz alleine ist. So legte Gott Adam, der Mann, in einen tiefen Schlaf und entnahm ihm eine Rippe, aus dieser formte Gott die Frau, Eva. Und er sah, dass es sehr gut war. Wir haben erfahren, dass Gott uns alle einzigartig und speziel gemacht hat, einjedes auf seine Art. Wie er Eva aus einer Rippe gemacht hat und Adam aus Erde, so sind auch wir ganz speziel und wunderbar gschaffen von Gott.

05.01.2020 // Von Anfang an... Teil I: Die Schöpfung

Gott ist der Schöpfer.

Am Anfang war nichts. Kein Meer, keine Berge, kein Leben. Nur Gott. Und der allmächtige, unbeschreiblich grosse Gott schuf Licht, Himmel und Erde, Tag und Nacht, Land und Meer, Pflanzen, Vögel, Fische und allerlei andere Tiere - und dies allein durch sein Wort, ganz ohne Material und Werkzeug, wow! Gottes Schöpfung löst Staunen, Dankbarkeit und Glauben aus! Wie gut, dass Gott nicht nur damals geredet hat und grossartige Dinge geschahen, sondern dass er auch heute noch zu jedem Einzelnen von uns reden möchte. Wir dürfen mit allem, was uns beschäftigt zu ihm kommen, denn er kennt sich am besten damit aus. Bibelstelle: 1. Mose 1,1-25

25.12.19 // Weihnachtsgottesdienst

Weihnachtliche Atmosphäre mit Spiel und Spass.

Wir werden gemeinsam als Kidschurch Weihnachten feiern. Es wird ein aufregender Morgen mit einem Outdoorspiel und was natürlich nicht fehlen darf, einer spannende Geschichte, die zum Thema passt. Wir freuen uns, einen besinnlichen Morgen mit weihnachtlicher Musik und Kerzenschein zu verbringen und gemeinsam das Jahr abzuschliessen!

15.12.19 // Weihnachtsmusical in der Parkarena

Die verbotene Weihnacht

Das Weihnachtsmusical ist ein Theaterspiel kombiniert mit Liedern. Gross und Klein haben mitgeholfen, ein grossartiges Stück zusammenzustellen und nun auch zu präsentieren. Das Stück wurde ein voller Erfolg! Es ging um einen Mann, der Weihnachten nicht mehr leiden konnte, durch ein Ereignis, dass ihn zutiefst erschütterte. Er empfand keine Freude mehr, bis ein kleines Kind ihm die Freude zurück in sein Leben bringt. Weihnachten ist gerettet!

Gott redet

08.12.19 // Daniel Teil VI: Ausweg

Auf Gott, den lebendigen Herrn, ist Verlass.

Daniel war besonders: weise, unbestechlich, verantwortungsvoll, einfach perfekt. Das haben auch seine Mitstreiter gemerkt. Rein menschlich sind diese Eigenschaften nicht zu erklären. Aber weil Gott in Daniel lebendig war, zeigte sich das auch an seinem Leben. Daniel war überzeugt von einem lebendigen Gott, der alles in der Hand hält. Darum hat er ihm vertraut und seine lebendige Beziehung im Gebet aufrechterhalten. Gott selbst hat gezeigt, dass er eingreifen und aktiv werden kann, weil er der lebendige Gott ist. Schließlich musste dies auch Darius erkennen. Wir wollten lernen, dass wir auch heute noch mit dem lebendigen Gott rechnen können.

01.12.19 // Daniel Teil V: Nachricht für Belsazar

Gott will, dass wir Menschen von ihm lernen!

Belsazar hätte es besser wissen können, wenn er die geschichtlichen Ereignisse, über die er durch mündliche Überlieferungen und Archive Bescheid gewusst hat, ernst genommen hätte. Denn er hat sich versündigt vor Gott, durch den gebrauch der heiligen Kelchen und das Anstimmen von Loblieder auf seine Götter. Gott möchte, dass wir von ihm und seiner Geschichte mit den Menschen lernen. Sonst hätte er uns niemals die Bibel gegeben. Auch Jesu Kommen trug dazu bei, den Menschen Gottes Wort näherzubringen. Wir sollen Freude daran bekommen, mehr von Gott zu erfahren und zu lernen.

24.11.19 // Kleingruppen Sonntag

Kleingruppen Sonntage sind für den Zusammenhalt der Gruppe gedacht. Sie verbringen den ganzen Morgen zusammen, so haben sie mehr Zeit als normal zur verfügung. In dieser Zeit kann man auch etwas Grösseres machen, z.B. Kuchen backen oder eine grosse Schatzsuche zusammen erleben. Die Grupppe kann sich besser kennenlernen und Freundschaften fürs Leben entwickeln.

17.11.19 // Daniel Teil IV: Nebukadnezars rote Karte

Gott ist der grösste Chef und herrscht über alles.

Im Leben von Nebukadnezar ist kein Platz für Gott. Er ist so begeistert von seinen eigenen Fähigkeiten und Ideen, dass er nicht an Gott denkt. Er glaubt, alles alleine zu können. Gott will dem König zeigen, dass er ihm das Gelingen geschenkt hat. Aber noch nicht einmal der Traum, den Gott ihm schickt, lässt Nebukadnezar verstehen, dass er Gott aus seinem Leben ausschließt. Erst als Gott zeigt, dass er der Herr über alles ist und alles in der Hand hat, beginnt Nebukadnezar zu begreifen. Wir haben gelernt, dass Gott der grösste Chef und König ist. Wir können uns auf ihn verlassen und Ihn ernst nehmen.

10.11.19 // Daniel Teil III: Die drei Freunde im Feuerofen

Gott alleine ist der Herr und verdient echtes Lob.

Es gibt ausser Gott keine anderen Götter. Egal was andere Menschen sagen: Gott ist der wahre Herr, der Einzige, der wirklich retten kann. Was auch immer passiert: Ihm gebührt die alleinige und echte Ehre! Wir haben gelernt, dass wir Gott um Entschuldigung bitten können, wenn wir ihm mal nicht die Ehre gegeben haben, die ihm zusteht. Uns beschäftigte auch die Frage, wofür wir Gott danken können.

Kontakt

Wann

Jeden Sonntag 09.15 Uhr und 11.15 Uhr.

Wo

Mülisaal
Hegifeldstrasse 6, 8404 Winterthur

 

Bei Fragen

Martina Nägeli
Kids Pastor
mnaegeli@gvc.ch

Benjamin Künzle
Kids Pastor
bkuenzle@gvc.ch

Tel. Office: +41 52 245 14 29